[ F&E Bereiche ]

Smart Systems Integration – die Schlüsseltechnologie für Innovation

Intelligente Sensoren und deren Systemintegration ermöglichen neue, innovative Produkte und Prozesse. Sie zu erforschen und auf industrielle Applikationen auszurichten, ist der erste Schritt zum Markterfolg.

VOM INTELLIGENTEN SENSOR ZUR ANWENDUNG

Zahlreiche Branchen stehen vor großen Herausforderungen - Produkte und Prozesse müssen stetig funktionaler, leistungsstärker und präziser werden. Mikro- und nanoelektronische Komponenten und Systeme sind unverzichtbar hierfür. Die CTR erforscht und entwickelt diese für kundenspezifische Anwendungen entlang der Wertschöpfungskette.

F&E von Sensorelementen - Gehäuse-, Aufbau- und Verbindungstechnik - Systemintegration für anwendungsorientierte Lösungen

INDUSTRIENAHES KNOW-HOW & SERVICES

Ob Mikro-/ Nanotechnologien, Photonik, Simulationen, Testlabors, Assembling und Packaging, Elektronik oder Systemdesign und -integration, die CTR vereint dieses Know-how und entsprechende Infrastruktur unter einem Dach: von der ersten Projektabstimmung bis hin zum komplexen Sensorsystem. Als Forschungspartner stellen wir umfassende Entwicklungsdienstleistungen zur Verfügung.

  • Problem- & Zieldefinition: IST-Analyse, Erfordernisse, Spezifikationen, Lasten-/ Pflichtheft, Projektpartner Wahl    
  • Machbarkeitsstudie: Technologie Monitoring, Literatur-, Patentrecherche, Proof of Concept
  • Konzeption & Design: Simulationen, Entwürfe, Plausibilitätsprüfung, Testmessungen & Charakterisierung
  • Entwicklung & Prototyping: Smart System Integration, Verifikation & Validierung, Optimierung

CTR Innovationen

Hier finden Sie ausgewählte Innovationen entlang der Wertschöpfungskette: (Details und weitere Beispiele siehe Referenzen)

  • Laser als Hightech-Scheinwerfer Mit Lasertechnik kann der Scheinwerfer zur wahren Hightechlichtquelle werden. Die CTR forscht gemeinsam mit OSRAM, dem Marktführer für Scheinwerfer im automotiven Bereich, an der Lichtquelleneinheit für Laserscheinwerfer. mehr
  • Kristallines Sensorsystem für stahlharte Einsätze Selbst unter extremen Einsatzbedingungen kann ein kleiner Kristall zum intelligenten Sensorsystem werden und wichtige Informationen per Funksignal übertragen. Dieses System wurde u.a. in Kooperation EPFL Lausanne, der Universität Freiburg (IMTEK) und der TU Wien (ISAS) erforscht und ermöglicht ein energieeffizientes Datenmonitoring in der Stahlbranche.
  • Gesundes und intelligentes Kochen Sensorische Intelligenz in Küchengeräten kann den Kochprozess besser und gesünder gestalten. Gemeinsam mit Philips Austria und der Medizinischen Universität Innsbruck werden biochemische Prozesse während der Zubereitung von Lebensmitteln identifiziert und sensorisch erfasst. mehr
  • Mobile Sensoren reduzieren Abgase Mit AVL werden F&E Aktivitäten im Bereich der mobilen Abgassensorik für Automobile durchgeführt. Diese dienen der Energieeffizienz und der Verringerung des Schadstoffausstoßes und adressieren die besonderen Umgebungsbedingungen, unter denen das System funktionieren muss, wie hohe Einsatztemperaturen, Vibrationen und mobile Messungen.