Ihr Startpunkt für Innovation

BI-FACE - Innovative bifaziale Module und Systeme für Flachdächer

Das Forschungsteam fokussiert sich auf die Entwicklung von optimierten, leichten bifazialen PV-Systemen für Flachdächer. Als Ergebnisse sollen drei neuartige Varianten für bifaziale Module und Systeme entwickelt und in drei verschiedenen Klimazonen getestet werden.

Ihr Ansprechpartner bei CTR

Dipl.Ing. (FH) Wolfgang MÜHLEISEN, M.Sc

Researcher
Smart Systems

Telefon: + 43 (0) 4242 56300
E-mail:

FORSCHUNGSPROGRAMM

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Solar-Programmes SOLAR-ERA.NET im 7. Rahmenprogramm der Europäischen Kommision gefördert.

Bifaziale module  wandeln Licht von beiden seiten der zelle  in Strom um

Herkömmliche PV-Module sind monofacial, das bedeutet, dass ihre elektrische Ausgangsleistung von der Strahlung abgeleitet wird, die nur auf der Vorderseite der Zellen erfasst wird. Im Gegensatz dazu wandeln bifaziale Module das auf beiden Seiten der Zellen gefangene Licht um. Viele Gebäude wie Produktionsstätten oder öffentliche Gebäude nutzen Solarenergie, und nutzen den erzeugten Strom sofort. In vielen dieser Gebäude sind Flachdächer Stand der Technik.

Projekt ziel

Das Projekt BI-FACE fokussiert sich auf die Entwicklung optimierter bifazialer PV-Leichtbausysteme für Flachdächer. Die Ergebnisse sollen drei neuartige Varianten für bifaziale Module und Systeme umfassen, die in drei unterschiedlichen Klimazonen getestet werden: subtropisch (Zypern; Universität Zypern ist ein Subunternehmer von ECN), gemäßigt (Österreich) und maritim gemäßigt (Niederlande).

Das ultimative Design dieser Systeme ist aufgrund der Vielzahl von Parametern, die den Energieertrag beeinflussen (wie Neigung und Abstand zwischen den Modulen, reflektierende Oberflächen, Abschattung, Zellenabstand, verwendete Materialien und Wetterbedingungen), eine Herausforderung. Das Team verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz, der auch den Aspekt der Standardisierung berücksichtigt.

Die erwarteten Entwicklungsziele von BI-FACE sind:

  • Neuartige leichte bifaziale Module und Systeme für Flachdächer in repräsentativen Klimazonen in Europa
  • Innovative, umfassende Modelle für den Entwurf und die Installation von bifazialen Modulen und Systemen einschließlich Bauanforderungen
  • Neuartige Fertigungsstrategien
  • Neue Leistungs- und Charakterisierungsmessungen
  • Innovative Montage- und Befestigungsstrukturen

PROJEkT KONSORTIUM

Das Projekt vereint 6 Partner aus 2 Ländern: AIT Austrian Institute of Technology (Österreich, Projektleitung), CTR Carinthian Tech Research (Österreich) PVP Photovoltaik GmbH (Österreich), ECN Energy Center of the Netherlands (Niederlande), Solar Electricity Development B.V. (Niederlande), Tempress Systems B.V. (Niederlande).

Projektfakten

Projekt: BI-FACE - Innovative bifaziale Module und Systeme für Flachdächer  
Pogramm: SOLAR-ERA.NET
Dauer: 24 Monate  (03/2018 - 02/2020)
Konsortium: 6 Partner aus 2 Ländern 
Projekt Volumen: € 1,15 Mio
Förderquote: 77 % 
Website: http://www.solar-era.net/

Diese Website nutzt Cookies, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung