Ihr Startpunkt für Innovation

Auszeichnung für Kärntner Photovoltaik Forscher

Mit seinem Forschungsposter über „Bleifreie Photovoltaik Module – Made in Austria“ konnte der CTR Forscher Wolfgang Mühleisen bei der Österreichischen Photovoltaik Tagung punkten.

Photovoltaik

Der siegreiche Wolfgang Mühleisen (links) mit dem Veranstalter der Photovoltaik Tagung, Hubert Fechner von der Technologieplattform Photovoltaik.

Best-Poster-Presentation

Bei der 14. Österreichischen Photovoltaik Tagung in Villach trafen sich 200 Experten aus Industrie, Wissenschaft und Forschung. 31 Poster wurden dabei von jungen Forscherinnen und Forschern aus ganz Österreich präsentiert. Wolfgang Mühleisen sicherte sich bei der Präsentation den Publikumspreis für das beste Poster. Seine Forschungsarbeit beinhaltete die Entwicklung der nächsten Generation von Photovoltaik (PV) Zellen und Modulen.

Bleifreier Solarstrom

Ziel war es, Solarstrommodule bleifrei zu produzieren und damit die Herstellung ökoeffizienter und das Recycling nachhaltiger zu gestalten. Dieses Konzept wurde von einem österreichischen Hersteller umgesetzt und mit der Stadt Villach fand man einen Pionier, der die bleifreie PV-Anlage installierte und deren Praxistauglichkeit belegt. Im entwickelten Konzept werden Solarzellen bleifrei mit strukturierten Verbindern verklebt anstatt verlötet, was den Bleianteil von ca. 20 Gramm in einem PV-Modul auf nahezu Null reduziert. Hochrechnungen zeigen ein Einsparungspotenzial von 80 Tonnen Blei, wenn die gesamte bis Ende 2015 installierten PV-Leistung in Österreich von ca. 940 MegaWattpeak (MWp), mit bleifreien Modulen erzeugt würde. Die Arbeit wurde im Rahmen des österreichischen Energieforschungsprogramm im Projekt Infinity durchgeführt. Dabei sind Ergebnisse aus dem vorhergehenden InnoModu Projekt mit eingeflossen. Die Forschungen wurden mit Partnern aus Wissenschaft und Industrie umgesetzt und vom österreichischen Klima- und Energiefonds gefördert.

Kurzprofil & Wordrap Wolfgang Mühleisen

Der gebürtige Deutsche Wolfgang Mühleisen studierte „Regenerative Energie“ in Nordhausen-Thüringen und „Electrical Energy and Mobility Systems“ an der FH Kärnten. Seit 2010 ist er am Forschungszentrum CTR Carinthian Tech Research in Villach im Bereich „Smart Systems“ beschäftigt.

Forschung ist für mich ... Dinge auszuprobieren, zu experimentieren und zu hinterfragen und theoretische Annahmen mit praktischen Versuchen zu verbinden.

Woran ich gerade forsche ... Im Forschungsbereich „Smarte Systems“ bin ich gerade mit meinem mobilen Labor unterwegs: Ich messe und analysiere installierte Photovoltaik Anlagen auf ihre Leistungsfähigkeit direkt im Feld und das quasi quer durch Europa. Ich bin im Forschungsprojekt Infinity eingebunden. Dabei geht es um die Entwicklung von klimaangepasster Solarstromanlagen.

Zum Job-Ausgleich mache/brauche ich ...Gute internationale Küche – von italienisch, griechisch bis asiatisch  und das Radeln mit meinem Bike zur Arbeit.

Welche Eigenschaften man als Forscherin und Forscher unbedingt braucht ...Neugierde, Wissensdurst , das Interesse für technische Sachverhalte und die Offenheit das Wissen auch mit anderen auszutauschen.

Über die CTR 

Die CTR gehört als Forschungszentrum für Intelligente Sensorik  und Systemintegration zu Österreichs außeruniversitären Forschungszentren. Ziel und Auftrag ist es, neueste Produkte und Prozesse basierend auf integrierten Sensoren, Mikro- und Nanosystemen zu entwickeln. Gegründet 1997, forscht die CTR in regionalen, nationalen und internationalen F&E Projekten, ist Mitglied der Forschung Austria und hat mit Partnern aus Industrie und Wissenschaft  zahlreiche Patente realisiert. Im österreichischen COMET Forschungsprogramm ist die CTR mit dem Kompetenzzentrum ASSIC Austrian Smart Systems Integration Research Center vertreten.

WEITERE LINKS

MEDIENRÜCKFRAGEN AN

Mag. Birgit Rader-Brunner (@rad_brun)
Tel.: +43(0)664-4884 712 
E-mail: birgit.rader@ctr.at 

Möchten Sie mehr News vom Forschungszentrum? 
Der Newsletter "CTR times" liefert 3 mal im Jahr News aus Projekten, Innovationen & Forschungsergebnissen. Abonnieren

Fotodownload (300dpi), unter Angabe des Copyrights - © TPPV - honorarfrei verwendbar.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung