Ihr Startpunkt für Innovation

United passion for research in Villach

Menschen aus 14 Nationen sind bei der CTR im Einsatz. Sie alle verbindet die Leidenschaft für Forschung und Entwicklung, die sie am CTR-Standort im High Tech Campus Villach einbringen können. Einige davon finden Sie im Kurzportrait.

Internationales Team

Wir blicken ein wenig hinter die Kulissen der Forschung und wollen ein paar Forscherinnen und Forscher im Kurzportrait vorstellen. Sie sind ein Teil vom internationalen Team von kompetenten, hochmotivierten und interdisziplinär tätigen IngenieurInnen und WissenschaftlerInnen mit Erfahrung aus Industrie und Forschung, die offen sind für Neues und Unentdecktes. Im Bild von links nach rechts finden Sie:

Aleš Travnik kommt aus Slowenien und ist Junior Researcher im Elektronikbereich. Sein Schwerpunkt liegt im analogen und digitalen Schaltungsdesign wie auch in der Mechatronik. Katja Harms (Österreich) ist nach Erfahrungen in der Medizinforschung als studierte Physikerin seit 2017 bei CTR im Bereich Smart Systems im Einsatz. Augusto Hoffmann da Silva kommt aus Brasilien und hat bei CTR seine Diplomarbeit zum Thema Sensorik und Robotik im Bereich Microsystem Technologies verfasst. Ali Roshanghias ist promovierter Materialwissenschaftler und nach Stationen in Iran und Japan ist er seit 2015 bei der CTR tätig. Sein Forschungsfeld umfasst die Aufbau- und Verbindungstechnologien genauso wie den Bereich der Nanomaterialien. Er ist Forschungsexperte im Bereich Heterogenous Integration Technologies.

Der promovierte Chemiker Andreas Tortschanoff kommt aus Kärnten/Österreich und fand nach seiner Auslandserfahrung wieder in die Heimat zurück. Bei CTR leitet er zahlreiche Forschungsprojekte und ist Senior Researcher im Bereich Photonic Systems. Ungarn, China, England und die Schweiz waren die bisherigen Forschungsstationen von Tibor Bereczki. Bei der CTR befasst sich der Senior Researcher im Bereich Photonic Systems hauptsächlich mit dem Forschungsfeld der Laserphysik. Der Südtiroler Markus Zauner ist Experte für mechatronische Systeme und macht aus wissenschaftlichen Erkenntnissen erste Prototypen. Er ist Mechatronic Researcher im Bereich Smart Systems. Nach Stationen in Italien, der Schweiz und Deutschland forscht Cristina Consani bei der CTR im Bereich Photonic Systems gemeinsam mit ihrem österreichischen Ehemann.

Smarte Systeme, Energietechnik und Photovoltaik sind die Spezialgebiete von Wolfgang Mühleisen (Deutschland). Er studierte in Deutschland und Österreich und ist seit 2010 bei der CTR als Researcher im Bereich Smart Systems tätig. Lukas Neumaier (Kärnten/Österreich) ist seit seinem Studium mit der CTR durch seine Praktika und seine Masterarbeit verbunden. Jetzt ist er Forschungsexperte für Smarte Systeme und Photovoltaik im Bereich Smart Systems. Der promovierte Physiker Pascal Nicolay (Frankreich) ist seit 2011 im Team der CTR und Spezialist für funkabfragbare Sensoren. Mit seiner Familie wählte er Kärnten als Forschungs-, Arbeits- und Lebensregion. Er ist Senior Researcher im Bereich Microsystems Technologies und bringt seine Expertise auch als Senior IEEE Member international zur Geltung.

Philina Madrian (Kärnten/Österreich) studiert an der Universität Wien das Fach Physik und verfasst bei der CTR ihre Diplomarbeit im Bereich Photonic Systems. Mohssen Moridi (Schweiz) studierte und arbeitete an der renommierten EPFL Hochschule in Lausanne. Seine Erfahrung in der MEMS/MOEMS Mikrofabrikation und Mikrosystemtechnik bringt er seit 2016 bei CTR als Bereichsleiter Microsystem Technologies ein.

Weitere Information

  • Lust noch mehr Karrierewege bei CTR kennenzulernen? Mehr ...
  • Was bedeutet es eine Diplom-/Masterarbeit bei CTR zu verfassen? Mehr...
  • Jobs bei CTR Mehr...

Wussten Sie, dass….

  • Die CTR Carinthian Tech Research 1997 in Villach gegründet wurde?
  • CTR die Mission hat, durch anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung im Bereich der Sensorik und Mikrosystemtechnik die Innovationskraft der Unternehmen und des Standortes zu stärken?
  • Seit der Gründung über 270 Forschungspartner aus Wirtschaft und Wissenschaft das CTR Know-how und die Forschungsinfrastruktur nutzen?
  • Die CTR mit dem Forschungsschwerpunkt „Smarte Sensorik und Systemintegration“ ein Alleinstellungsmerkmal in der Österreichischen anwendungsorientierten Forschung hat?
  • Bis dato über 900 wissenschaftliche Publikationen auf der ganzen Welt präsentiert wurden? 
  • Rund 135 Dissertationen und Masterarbeiten bei CTR geschrieben wurden?
  • Seit der Gründung über 80 Patente mit Forschungspartnern eingeworben werden konnten?
  • Im Jahresdurchschnitt insgesamt 64 Forschungsprojekte bei CTR laufen?
  • Bei CTR rund 80 Mitarbeiter (inkl. Dissertanten/Masterstudenten) aus 14 Nationen am Standort forschen und entwickeln?
  • Wir einen Akademikeranteil von über 90 Prozent aus den Bereichen Physik, Chemie, Telematik, Informatik, Elektrotechnik, Mechatronik, Mikrosystemtechnik haben?
  • Wir mit dem audit Beruf und Familie beste Bedingungen für Forschen, Arbeiten und Leben bieten?

Über die CTR

Die CTR als Forschungszentrum für Smart Sensors & Systemintegration gehört zu den führenden außeruniversitären Forschungszentren Österreichs. Ziel und Auftrag ist es, neueste Produkte und Prozesse basierend auf integrierten Sensoren, Mikro- und Nanosystemen zu entwickeln. Gemeinsam mit Unternehmen aus der Elektronik-, Anlagen-, Autoindustrie oder Medizintechnik und Universitäten forschen die rund 80 MitarbeiterInnen (fixes Forschungsteam inkl. Diplomanden, Dissertanten) an zukunftsweisenden Innovationen. Die CTR wurde 1997 gegründet, hat bisher über 80 Patente realisiert, forscht in regionalen, nationalen und internationalen F&E Projekten und ist Mitglied der FORSCHUNG AUSTRIA.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung